"Ich habe immer gesagt, dass ich niemals nach Österreich wechseln würde." (Jürgen Wegmann)



Diese Website wurde
erstellt mit


Heimsieg für Ihre Homepage!

Sie befinden sich hier: Berichte
» 2 Kreismeister kommen aus Wilsum 21.09.2014
Gysbers und Eeldert bei dem Kreismeisterschaften erfolgreich
Toller Erfolg für den ASC bei den diesjährigen Tischtennis-Kreismeisterschaften 2014/2015 in Nordhorn

Die Schüler A Klasse war bei dieser Kreismeisterschaft sehr ausgeglichen. Mit Mario Gysbers, Justin Eldert (beide ASC Grün-Weiss 49 Wilsum), Alexander Liedtke (Spvgg Brandlecht Hestrup) und Tom Meendermann (TuS Gildehaus) setzten sich die vier stärksten Nachwuchsspieler durch. Im ersten Halbfinale setzte sich Gysbers gegen seinen Vereinskollegen Eeldert durch. Im zweiten Halbfinale kam es zu einer Überraschung. Hier gewann Meendermann nach
0:2 Satzrückstand gegen den favorisierten Liedtke. Im anschließenden Finale gewann Gysbers mit 3 : 0 Sätzen ohne Probleme gegen den Gildehauser Tom Meendermann. Den dritten Platz belegte Liedtke von der SpVgg Brandlecht-Hestrup
Die Doppelmeisterschaft konnten die Wilsumer Eeldert/Gysbers für sich entscheiden. Im Finale schlugen sie die Gildehauser Meendermann/Schößler.


Die Doppelmeisterschaft konnten die Wilsumer Eeldert/Gysbers für sich entscheiden. Im Finale schlugen sie die Gildehauser Meendermann/Schößler.

Eine Überraschung gab es in der Schüler B Klasse. Der Gildehauser Youngster Julian Sudermann wuchs während des Turniers über sich hinaus und schlug im Finale den favorisierten Tobias Trüün vom Hoogsteder SV. Im Spiel um Platz 3 behielt Gys Niewzwaag vom TuS Gildehaus mit 3 : 0 Sätzen die Oberhand gegen Jens Kruschat vom ASC Grün-Weiß 49 Wilsum.
Im Doppel setzte sich das Gildehauser Duo Sudermann/Niewzwaag ungefährdet durch. Den zweiten Platz belegten die Wilsumer Kruschat/Lenters gefolgt von Brinkmann/Lebas (beide TuS Gildehaus).

In einer sehr gut besetzten Jugendklasse setzten sich erwartungsgemäß die Spieler Steven Pertsch, Hendrik Lampen (beide Spvgg Brandlecht Hestrup), Nico Rudnik (FC Schüttorf 09) und Mario Gysbers (ASC Grün-Weiß 49 Wilsum) in den Gruppen durch. In den Halbfinals ging es dann sehr eng zu. Alle Spiele gingen über die volle Distanz von fünf Sätzen. Hier setzten sich Rudnik gegen Pertsch und Lampen gegen Gysbers durch. Im hochklassigen Finale behielt Nico Rudnik mit 3 : 2 Sätzen knapp die Oberhand. Das Spiel um Platz drei entschied Steven Pertsch ebenfalls mit einem Fünf-Satz-Sieg gegen Mario Gysbers.



» Auf Facebook teilen:

» Bewertung: Nur für Vereinsmitglieder möglich!

» Kommentare: (00)
Die Kommentarfunktion ist nur für Vereinsmitglieder verfügbar!

» Zurück